Gedanken zum Flow zwischen Menschen, Medien, und der gebauten Umwelt. Es braucht eine eigene neue Gestaltungssprache, um Architektur und digitale Medien auf eine kluge, nachhaltige und sinnstiftende Art und Weise zu verbinden. Wo dies heute schon gelingt, welche Potenziale in Mediatektur liegen und wie wichtig es ist, den „Flow“ als absolutes Ziel einer jeden Raumkommunikation zu erreichen – davon erzählt Prof. Nik Hafermaas, Managing Partner I Creation von Graft Brandlab im Online-Magazin Designer’s Digest. 

Klicken Sie hier für den Artikel.